Sa 22. bis Do 27. Februar 2020
Ewa Siejka
UNRUHE IST MEIN SEGEN
UND MEIN FLUCH ZUGLEICH

AUSSTELLUNG
VERNISSAGE
Sa 22. Februar ab 18:00
FINISSAGE
Do 27. Februar ab 18:00
Sa 22. Februar 2020  19:00
LIVE IN CONCERT ZUR VERNISSAGE VON EWA SIEJKA
Tunkowitsch Mayer Havlicek
Der Weg von Brasilien nach Dornbach führt uns durch den Stadtpark ins Wiener Konzerthaus. Auf den Flügeln der Musik ziehen drei Musiker Kreise über dem Atlantik, verweilen auf den Weinreben des Kahlenbergs und tanzen mit dem Wind, der über den Laaer Berg in die Wienerstadt pfeift. Neuerscheinung
>> CD Schrammel und die Jazz via Brasil

Mo 02. März 2020  ab 18:00 JOSEFS MALSALON
ACRYL, COLLAGE, MISCHTECHNIKEN, ZEICHNEN

Freiheit mit Stil in Clubatmosphäre: in Josefs Malsalon begleiten Gespräche und Musik, Getränke und Rauchwaren das spontane Schaffen auf Leinwand oder Papier. Materialien sind vorhanden. Eigenes nach speziellen Wünschen kann mitgebracht werden.
Die Bildmöglichkeiten reichen von klassischen Maltechniken bis zum Combined Painting. Das assoziativ Reizvolle an dieser Herangehensweise besteht aus den Kontrasten zwischen Farben und den zufälligen Resten von Zeitschriften und Illustrierten, die miteinander zu überraschenden Ergebnissen verbunden werden - und für abenteuerliche Lösungen sorgen können.
JOSEF SCHWEIKHARDT lebt als bildender Künstler, Schriftsteller und Medienforscher in Wien. Grenzüberschreitungen zwischen den Genres haben zu zahlreichen Büchern, wissenschaftlichen Publikationen, Hörfunksendungen, Filmen und Ausstellungen geführt. Seit Jahren unterrichtet er an der Sommerakademie Zakynthos.

Clubbeitrag 50 Euro inkl. Material
Info und Anmeldung bei Josef:
mobil +43 650 7668808 oder josefschweikhardt@gmail.com >> website Josef Schweikhardt

Fr 27. März bis Do 02. April 2020
BEST OF JOSEFS MALSALON
AUSSTELLUNG
VERNISSAGE
Fr 27. März ab 18:00
FINISSAGE
Do 04. April ab 18:00

Di 19. Mai 2020  ab 18:00

NACHT DER PHILOSOPHIE
18:00
Leo Zehender
Was ist die Identität eines Menschen?
Eine Spurensuche aus sozialphilosophischer Sicht Ethnische, religiöse, nationale, kulturelle, geschlechtsspezifische oder sexuelle Identitäten stehen heute im öffentlichen Diskurs. Doch sind diese für das Individuum, für seine Gefühls-, Gedanken- und Vorstellungswelt, wirklich wichtig? Wer wacht schon am Morgen auf und ist hocherfreut, ein Mann, eine Frau, schwarz oder weiß, eine Katholikin, ein waschechter Österreicher, ein Mensch mit Schul-, Berufs- oder Studien-abschluss, ein Homo-, Hetero- oder Transsexueller zu sein? Ist die Vernunft vielleicht auch nur eine Erfindung von Philosophinnen und Philosophen, die gerne über Dinge nachdenken, die vollkommen unnötig zu sein scheinen? 19:30
Martin Kerschbaumer
KANN ICH HANDELN? WIE VERNÜNFTIG?
Propädeutikum zu "Argumente gegen vernünftiges Handeln"
Was ist Handeln? Was ist Vernunft? Kann ich Maximen bestimmen oder werden sie mir aus dem sozialen System reproduziert? Wo sind die Grenzen meiner Selbstregulation? Gibt es Handlungsbedarf? Was, wenn die Regierung bloss arbeitet? Wo ist der Mensch tatsächlich Zweck und wo bloss Mittel? Baut die Menschheit unter Nutzung ihrer Vernunft eine menschenwürdige Welt? Würdig auch für Nicht-Menschen? 21:00
Helmut Hofbauer
ARGUMENTE GEGEN VERNÜNFTIGES HANDELN

Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit dem folgt, was deine Freunde, Kollegen und Bekannten für das allgemeine Gesetz halten; und wenn du einmal nicht ihrer Meinung bist, dann rede wenigstens nicht darüber, damit sie sich nicht aufregen und du sie nicht gegen dich aufbringst! > Gesamtprogramm

Fr 19. Juni bis Mo 22. Juni 2020
KOPPER
AUSSTELLUNG
VERNISSAGE
Fr 19. Juni ab 18:00
FINISSAGE
Mo 22. April ab 18:00

Sa 15. August bis Fr 04. September 2020
PHILOSOPHIEREN IN GRIECHENLAND
KURS AN DER SOMMERAKADEMIE ZAKYNTHOS


>> mehr

Do 19. November 2020  18:30 c.t.
UNESCO WELTTAG DER PHILOSOPHIE

ZEN-SHOT
MEDITATIVE KONTEMPLATION
Stimme: Martin Kerschbaumer
Musik: Christian Weissenberger
Collage aus zweieinhalb Jahrtausenden intuitiven Denkens.
Laotse: Tao Te King / Mahaprajnaparamita-Hridaya-Sutra / Kosonshukugyo, Koans aus dem 12. Jahrhundert, herausgegeben von Meister Muchaku Dochu (1653-1745), bearbeitet von Prof. Yanagida (Chunbun Publishing House 1973) / Mumonkan - Das torlose Tor, Koansammlung des 13. Jahrhunderts verfasst von Meister Wumen Huikai / Joshuzenjigoroku, herausgegeben von Suzuki Daisetsu und Akizuki Ryumin (Shunju Publishing House 1969) / Dogen, Treasury of the True Dharma Eye, Zen Master Dogen's Shobo Genzo, ed. by Kazuaki Tanahashi, Boston/London 2010
freie Spende in Spendenbox willkommen
>> Lange Nacht der Philosophie

Sa 21. bis Fr 27. November 2020
HASUN
AUSSTELLUNG
VERNISSAGE
FINISSAGE